De St. Jergemer G´meinschaftsobend – ebbis bsunder `s

Ein ganz besonderes fasnächtliches Glanzlicht im dörflichen Leben, ist der St. Georgener Gemeinschaftsabend. Auf Initiative der Rebläuse wurde der Gemeinschaftsabend 1968 in´s Leben gerufen. Genügte früher ein Abend, hat die starke Nachfrage nach Karten dazu geführt, dass seit vielen Jahren die Akteure an zwei Abenden hintereinander auf der Bühne stehen. Bis heute sind die Rebläuse in Technik und Programm stark eingebunden. Der Gemeinschaftsabend ist dank seiner bunten Mischung aus Musik, Tanz, Heiterem, und auch viel Nachdenklichem aus der Fasnet nicht mehr wegzudenken. Sehr viele Vereine beteiligen sich regelmäßig auf oder hinter der Bühne an diesem wunderbaren Abend, an dem so richtig ungeniert das dörfliche Leben und viel Lokalkolorit durchgehechelt werden. Über Jahre sind so regelrechte „Stars“ entstanden, die zu den Höhepunkten der jeweiligen Abende zählen.